Welche ist die beste Lebensversicherung in der Schweiz? Vergleich 2022

VerträgeVersicherte
Summe
SäulenOptionen
axa new
Smart Flex
Von 10 000
bis 5 Mio. CHF
3a und 3b
  • Sicherung der Renditen
  • Monatliche Neuzuteilungen
  • Zu 100% garantierte Kapitalauszahlung
  • Management der Endphase des Vertrags
Kostenvoranschlag
helvetia suisseMin. 50 000 CHF3a und 3b
  • Erwerbsunfähigkeitsrente
  • Freiheit bei der Prämienzahlung
  • Zu 100% garantierte Kapitalauszahlung
Kostenvoranschlag
generali suisse
Scala
Max. 200 000 CHF3a und 3b
  • Invaliditätskapital
  • Zusätzliche Auszahlung
  • Erwerbsunfähigkeitsrente
  • Befreiung von der Prämienzahlung
Kostenvoranschlag
Allianz suisseMin. 10 000 CHF3a und 3b
  • Prämienbefreiung
  • Einkommenserhalt
  • Zusätzliches Kapital im Todesfall
  • Zu 80% garantierte Kapitalauszahlung
Kostenvoranschlag
SwissLife suisse
FlexSave Invest
Min. 50 000 CHF3a und 3b
  • Mögliche Vorbezügen
  • Garantierte Leistungen bei Rückkauf
  • Zu 100% garantierte Kapitalauszahlung
  • Erbschaftsprivileg im Falle eines Konkurses
Kostenvoranschlag

Die Lebensversicherung ist ein Spar-, Vorsorge- und Anlagevertrag, der von Privatpersonen in der Schweiz sehr geschätzt wird. Sie bietet eine Absicherung im Todesfall oder bei Verdienstverlust, eine Zusatzrente zur Vorbereitung auf den Ruhestand oder eine Möglichkeit, Kapital zu bilden. Aber wie funktionieren die verschiedenen Arten von Lebensversicherungen und was sind ihre Merkmale und Vorteile? Auf dieser Seite erfahren Sie alles, was Sie über diese Vorsorge, ihr Prinzip, ihre Ziele oder auch ihre Besteuerung wissen müssen.

Lebensversicherung: Was Sie berücksichtigen sollten

  • Lebensversicherungen können reines Risiko oder gemischtes Risiko decken wie auch fondsgebunden sein.
  • Die Einkünfte aus einer Lebensversicherung haben einen günstigen steuerlichen Rahmen.
  • Eine Lebensversicherung kann als Investitionslösung genutzt werden.
  • Die verschiedenen Arten von Garantien erfüllen viele Bedürfnisse

AXA Smart Flex: Die Lebensversicherung mit sicherer Rendite

Die AXA Smart Flex Lebensversicherung ist eine Lebensversicherung der Säule 3a und 3b, die es Ihnen ermöglicht, von 10 000 bis 5 Mio. CHF zu investieren.

Sie ermöglicht Ihnen, die Anlagethemen aus verschiedenen Themenbereichen wie Nachhaltigkeit, Schweizer Fonds oder Weltfonds auszuwählen. Darüber hinaus wird die Fonds-Rendit derzeit zwischen 14,61 und 17,54 % angezeigt. 

Bei dieser Lebensversicherung ist es auch möglich, die Gelder selbst zwischen spekulativen und sicheren Fonds aufzuteilen. Die Renditen sind gesichert und monatliche Umschichtungen werden vorgenommen, wobei die Kapitalauszahlung zu 100 % garantiert ist.

  • Eine Absicherung im Todesfall
  • Eine Absicherung gegen Gewinnausfall
  • Ein zu 100% garantiertes Kapital
  • Eine Absicherung der Renditen
  • Eine persönliche Aufteilung der Gelder.

Helvetia Lebensversicherung: Die Lebensversicherung, die sich Ihrem Profil anpasst

Der Versicherer Helvetia bietet auch mehrere besonders attraktive Lebensversicherungsmodalitäten der Säulen 3a und 3b an, die bereits ab 50 000 CHF erhältlich sind. Die Prämienzahlung bleibt völlig frei und ermöglicht es Ihnen, bei Bedarf eine Erwerbsunfähigkeitsrente zu erhalten. Die Kapitalauszahlung ist zu 100% garantiert.

Mehrere Arten von Lebensversicherungen sind zugänglich wie die reine Risikolebensversicherung, die klassische kapitalbildende Lebensversicherung, die fonds- oder indexgebundene Lebensversicherung und die gemischte Lebensversicherung, mit der Sie sowohl Kapital aufbauen als auch investieren können.

  • Eine zu 100% garantierte Kapitalauszahlung
  • Verschiedene Modalitäten nach dem Profil
  • Eine Erwerbsunfähigkeitsrente
  • Eine freie Prämienzahlung
  • Ein Minimum von 50 000 CHF

Lebensversicherung Scala von Generali: Die Lebensversicherung nach Ihrem Profil

Mit der von Generali angebotenen Lebensversicherung Scala können Sie Ihre Prämien in erstklassige Fonds mit höheren Renditeaussichten investieren. Sie bietet außerdem eine flexible Absicherung für den Versicherten und seine Familie mit finanziellem Schutz über das garantierte Todesfallkapital. Eine Option für eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist ebenfalls zugänglich.

Mit Generali können Sie auch den Lebensversicherungsvertrag finden, der am besten zu Ihrem Profil passt, indem Sie aus drei Profilen zwischen Profit, Control und Capital wählen. Es gibt keine Mindestanlage und Sie können bis zu 200 000 CHF investieren.

  • Kein Mindestbetrag
  • Eine zusätzliche Einzahlung
  • Eine Befreiung von der Prämienzahlung
  • Eine optionale Erwerbsunfähigkeitsrente
  • Verträge nach dem Profil
  • 6-monatige Frist für die Auszahlung der Rente bei Erwerbsunfähigkeit

Allianz Lebensversicherung: Die flexible und rentable Lebensversicherung

Mit der gemischten Lebensversicherung Säule 3A und 3B der Allianz können Sie eine kapitalbildende Versicherung mit einer Todesfallversicherung kombinieren. Sie können hier freie Prämien ab 10 000 CHF bei der Eröffnung mit Prämienbefreiung einzahlen und im Todesfall ein zusätzliches Kapital erhalten.

Die Kapitalauszahlung ist hier zu 80% garantiert und die Höhe des Todesfallkapitals kann von der versicherten Person frei bestimmt werden. Außerdem beinhaltet diese Lebensversicherung eine Sparverlustversicherung für den Fall der Erwerbsunfähigkeit.

  • Flexibles und gemischtes Sparen
  • Eine zusätzliche Auszahlung im Todesfall
  • Eine Versicherung gegen Verdienstverlust
  • Eine garantierte Rente im Todesfall
  • Eine variable Verzinsung
  • Ein zu 80 % garantiertes Kapital

Lebensversicherung SwissLife: Die Lebensversicherung, die in den SMI investiert

Die Lebensversicherung FlexSave Index von SwissLife ist ein Vertrag, mit dem Sie ab 50 000 CHF von den Vorteilen der Säulen 3a und 3b profitieren können. Sie beinhaltet insbesondere eine garantierte Auszahlung am Ende der Laufzeit sowie zusätzliche Gewinne durch die Beteiligung am Schweizer Aktienindex SMI. Die Renditen sind ebenfalls gesichert und können nicht verloren gehen.

Zu den weiteren Vorzügen dieses Lebensversicherungsvertrags gehören auch ein Erbschaftsprivileg im Falle eines Konkurses und garantierte Leistungen bei Rückkäufen mit möglichen Vorbezügen.

  • Ein zu 100% garantiertes Kapital
  • Eine Beteiligung an der Entwicklung des SMI
  • Geschützte Rendite
  • Ein garantiertes Todesfallkapital

Was ist eine Lebensversicherung?

Eine Lebensversicherung ist ein Versicherungsvertrag, der das Risiko des Todes oder der Invalidität der Versicherten abdeckt oder als private Altersvorsorge dient.

Die Lebensversicherung dient also dazu, verschiedene Bedürfnisse zu erfüllen. Sie kann insbesondere als Absicherung bei Erwerbsunfähigkeit, als Absicherung im Todesfall, zur Optimierung der Altersvorsorge und als Anlageprodukt dienen.

Welche Arten von Lebensversicherungen gibt es?

In der Schweiz gibt es derzeit drei Hauptarten von Lebensversicherungen auf dem Markt:

  1. Wenn Sie eine Absicherung im Todesfall und bei Arbeitsunfähigkeit wünschen, aber keine private Vorsorge als Ergänzung zu den ersten beiden Säulen wünschen: Reine Risikolebensversicherung.
  2. Wenn Sie möchten, dass Ihre Lebensversicherung Ihnen nach der Pensionierung einen gleichwertigen Lebensstandard garantiert, müssen Sie sich für eine private Vorsorge entscheiden: gemischte Lebensversicherung (3. Säule).
  3. Wenn Sie möchten, dass Ihre Lebensversicherung Ihnen Finanzinvestitionen ermöglicht, können Sie sich für eine fondsgebundene Lebensversicherung entscheiden.
Arten von LebensversicherungenMerkmaleProfil des Versicherten
Reine Risikolebensversicherung
  • Kein gebildetes Kapital
  • Zahlung von regelmäßigen Prämien
  • Ermöglicht lediglich die Absicherung des Risikos von Tod oder Erwerbsunfähigkeit
Versicherte, der ihre Angehörigen oder sich selbst im Todesfall oder bei Erwerbsunfähigkeit schützen möchte
Gemischte Lebensversicherung
  • Ermöglicht den Aufbau von Kapital
  • Bietet zusätzliche Sicherheiten mit der 3. Säule
  • Möglichkeit, das Kapital zu sichern
Investor, vorsichtiger Sparer, der sowohl sich und seine Angehörigen schützen als auch Kapital aufbauen möchte
Fondsgebundene Lebensversicherung
  • Ermöglicht nur den Aufbau von Kapital
  • Die Prämien werden an den Märkten investiert
  • Die Rendite ist nicht garantiert
Dynamischer Anleger, der sein Erspartes vermehren möchte
Verschiedene Arten von Lebensversicherungen

Reine Risikolebensversicherung

Die reine Risikolebensversicherung ist eine Versicherung, die einen Versicherungsschutz im Todesfall oder bei Arbeitsunfähigkeit bietet.

Der Versicherte zahlt also eine regelmäßige Prämie, ohne Kapital anzusammeln. Der Vertrag legt fest, welche Summe ausgezahlt wird, wenn das versicherte Risiko eintritt. Da die Prämien keine Ansammlung von Kapital darstellen, sind die Prämien für eine Lebensversicherung besonders günstig.

Die Todesfallversicherung zahlt im Todesfall die garantierte Summe an die Hinterbliebenen aus. Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung hingegen wird dem Versicherungsnehmer im Falle einer Arbeitsunfähigkeit ein Einkommen sichern. Diese Rente ist sowohl bei verminderter Erwerbsfähigkeit als auch bei voller Erwerbsunfähigkeit erhältlich.

Gemischte Lebensversicherung

Die gemischte Lebensversicherung unterscheidet sich von der reinen Risikolebensversicherung, die, wie wir gerade gesehen haben, die finanziellen Risiken des Lebens abdecken soll.

Die gemischte Lebensversicherung ermöglicht nämlich sowohl die Vorbereitung auf die Zukunft als auch den Aufbau von Kapital. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit einer gemischten Lebensversicherung Kapital aufzubauen:

  • Der klassische Weg
  • Mit einer garantierten Verzinsung
  • Marktgebunden über Investmentfonds oder Fonds, die mit einem Index korrelieren.

Fondsgebundene Lebensversicherung

Die fondsgebundene Lebensversicherung ist eine Art von Lebensversicherung, deren Hauptzweck es ist, das gesparte Geld in Investmentfonds zu investieren, die ausgewählt wurden oder einem bestimmten Börsenindex folgen.

Es ist möglich, mit einer Einmalzahlung oder mit regelmäßigen Zahlungen zu investieren.

Die Rendite dieser Lebensversicherung hängt auch von der Wertentwicklung der Fonds oder des Index ab, der verfolgt wird. So sind die möglichen Gewinnstufen hoch, wenn sich der Markt günstig entwickelt, aber auch die Risiken sind aufgrund von Marktschwankungen groß.

Daher garantiert ein fondsgebundener Lebensversicherungsvertrag keine Mindestrendite und schützt Ihr Kapital nicht. Einige Verträge beinhalten jedoch garantierte Mindestleistungen bei Fälligkeit. Darüber hinaus sichern diese Verträge Sie auch gegen finanzielle Risiken ab.

Wie funktioniert eine Lebensversicherung in Säule 3a?

Als Säule 3a wird eine gebundene Vorsorge bezeichnet, die Teil der dritten Säule des Vorsorgesystems in der Schweiz ist. Diese Säule zielt speziell auf die Altersvorsorge ab, die dem Versicherungsnehmer im Rentenalter ausgezahlt wird, wobei unter bestimmten Bedingungen eine vorzeitige Auszahlung möglich ist.

Steuerlich gesehen können die Beiträge für die gebundene Vorsorge 3a vom jährlichen steuerpflichtigen Einkommen abgezogen werden. Im Gegenzug ist die Höhe der Einzahlungen, die getätigt werden können, gesetzlich begrenzt. Für das Steuerjahr 2022 beträgt die Obergrenze:

  • 6 883 Franken für Erwerbstätige, die einer Pensionskasse angehören.
  • 34 416 Franken für Erwerbstätige, die keiner Pensionskasse angehören.

Schließlich und in Bezug auf die Bezüge aus der Säule 3a ist es möglich, die Gelder aus dieser Vorsorge zwischen fünf Jahren vor oder nach der klassischen Pensionierung zu beziehen. Dies ermöglicht es also, die Gelder aus dieser Säule im Falle einer Frühpensionierung zu beziehen.

Wie funktioniert eine Lebensversicherung in Säule 3b?

Die Lebensversicherung Säule 3b ist eine freie Vorsorge für die private Altersvorsorge. Sie wird als "freie Vorsorge" oder "ungebundene freie Vorsorge" bezeichnet, da sie nicht an die Rente gekoppelt ist.

Das bedeutet, dass sowohl die Dauer als auch der Zeitpunkt der Auszahlung individuell gewählt werden können. Es handelt sich also um einen flexiblen Vertrag, der sich dem Rhythmus Ihres Einkommens und Ihren mittel- und langfristigen Sparzielen anpassen kann.

Es gibt keine jährliche Obergrenze für die Einzahlung in die Säule 3b und Sie können nach Belieben eine einmalige hohe Einzahlung oder eine monatliche Einzahlung leisten. Auch das Risikoniveau der Anlagen ist der freien Wahl des Versicherungsnehmers überlassen. So gibt es Anlagen mit geringem Risiko und geringeren Renditechancen oder risikoreichere, aber potenziell rentablere Anlagen.

Ebenso ist es möglich, einen Versicherungsschutz in Anspruch zu nehmen oder nicht. Mit einem Versicherungsschutz können Sie sich selbst, Ihre Familie oder Ihren Partner im Todesfall oder bei Arbeitsunfähigkeit schützen.

Die Abhebungen aus der Säule 3b können zu einem im Voraus festgelegten und frei wählbaren Zeitpunkt oder vorzeitig erfolgen.

Aus steuerlicher Sicht können die Einzahlungen in die Säule 3b jedoch nicht von Ihrem steuerpflichtigen Einkommen abgezogen werden. Die in dieser Säule gehaltenen Guthaben sind also steuerpflichtig. Die Auszahlung des Kapitals ist hingegen unter bestimmten Bedingungen steuerfrei, darunter :

  • Wenn der Versicherungsnehmer 60 Jahre alt wird.
  • Abschluss des Vertrags bevor der Versicherungsnehmer 66 Jahre alt ist
  • Eine Vertragsdauer von mindestens 5 Jahren.

Der Versicherungsnehmer und der Versicherte sind ein und dieselbe Person.

Besteuerung Lebensversicherung: Was sind die Vorteile?

Die Besteuerung von Lebensversicherungen und ihre Vorteile hängen davon ab, ob Sie sich für ein Produkt der Säule 3a oder 3a entscheiden.

Art der LebensversicherungBesteuerung der Säule 3aBesteuerung der Säule 3b
Gemischte Lebensversicherung
  • Keine Steuern während der Laufzeit des Vertrags.
  • Einkommensteuer im Todes- oder Erlebensfall getrennt vom übrigen Einkommen und zu einem ermäßigten Steuersatz.
  • Keine Steuern auf Erträge und Erlebensfallleistung.
  • Vermögenssteuer, die auf den Wert des zurückgekauften Kapitals angewendet wird.
ErwerbsunfähigkeitsversicherungRente, die zu 100 % einkommenssteuerpflichtig ist.Rente, die zu 100 % einkommenssteuerpflichtig ist.
TodesfallversicherungEinkommensteuer, die auf Kapital getrennt vom übrigen Einkommen und zu einem ermäßigten Satz erhoben wird.Einkommensteuer, die auf Kapital getrennt vom übrigen Einkommen und zu einem ermäßigten Satz erhoben wird.
Todesfallversicherung in Form einer RenteRente, die zu 100 % einkommenssteuerpflichtig ist.Rente, die zu 100 % einkommenssteuerpflichtig ist.
Besteuerung Lebensversicherung

In meine Lebensversicherung investieren: Ist das eine gute Idee?

Wie wir gerade gesehen haben, ist es also möglich, über eine fondsgebundene Lebensversicherung zu investieren. Diese Verträge ermöglichen es Privatanlegern, Kapital aufzubauen und zu vermehren und sich gleichzeitig gegen das Risiko von Einkommensverlusten zu versichern.

Außerdem bietet diese Art der Investition einen steuerlichen Vorteil, auf den wir weiter unten eingehen werden, da sie unter bestimmten Bedingungen nicht besteuert wird. Hier sei nur angemerkt, dass je länger die Laufzeit des Vertrags ist, desto positiver wirkt sich dies auf die Besteuerung des Unterzeichners aus.

Der Abschluss einer fondsgebundenen Lebensversicherung ermöglicht also eine Strategie, die auf hohen Renditen mit Dividenden, hochverzinslichen Anleihen und Anleihen aus Schwellenländern basiert.

Zusätzlich zu dieser Rendite profitiert der Versicherte von einem Todesfallschutz und der Möglichkeit, einen Begünstigten zu wählen, sowie von einem Konkursprivileg.

Wenn Sie also ein Privatanleger sind, der nach einem Anlageprodukt mit langfristigem Wachstum und niedrigen Kosten sucht, ist eine Lebensversicherung eine gute Möglichkeit, Ihre Ziele zu erreichen.

Wozu dient eine Lebensversicherung?

Die Lebensversicherung in der Schweiz wie auch in Frankreich hat mehrere Ziele und sichert Sie insbesondere gegen die Wechselfälle des Lebens ab.

Es handelt sich also um ein Vorsorgeprodukt, mit dem Sie Ihre Angehörigen im Todesfall schützen oder Ihre Rente vorbereiten können.

Um dieses Ziel zu erreichen, besteht die Lebensversicherung darin, ein Sparguthaben zu vermehren, das am Ende der Laufzeit zur Verfügung steht.

Die Lebensversicherung ist auch eine beliebte Investitions- und Anlageform für Privatanleger, die langfristig Dividenden oder Kapitalgewinne erwirtschaften und dabei von einer günstigen Besteuerung profitieren möchten.

Wer sollte eine Lebensversicherung abschließen?

Der Abschluss einer Lebensversicherung ist für verschiedene Arten von Sparern und Anlegern ideal, darunter :

  • Familien: Eine Lebensversicherung ist insbesondere für Familien mit Kindern empfehlenswert, die eine Absicherung für den Todes- oder Krankheitsfall suchen. Mit einer Lebensversicherung kann man sicherstellen, dass die Fixkosten wie Hypothekenzinsen, Mieten oder auch die Kosten für den Unterhalt der Familie auch im Falle unvorhergesehener Ereignisse gedeckt sind.
  • Alleinerziehende: Alleinerziehende haben oft ein knappes Budget, das ein Sparen zur Vorbereitung auf seinen Ruhestand kompliziert macht. Mit einem Lebensversicherungsvorsorgeplan ist es möglich, sich auf eine entspanntere Zukunft vorzubereiten.
  • Hausbesitzer: Die Lebensversicherung wird es den Nachfolgern der Hausbesitzer ermöglichen, weiterhin die Kosten für das Haus zu tragen, das sie erben werden.
  • Paare: Auch Personen, die in einer nicht verheirateten Partnerschaft leben, können von einer Lebensversicherung profitieren, um sich im Todesfall eines Partners wirksam abzusichern. Die von der Säule 3b angebotene finanzielle Absicherung ist nämlich auch ohne Ehevertrag zugänglich.
  • Selbstständige: Da die meisten Selbstständigen nicht über eine zweite Säule verfügen, können sie mit einer Lebensversicherung eine fehlende Pensionskassenleistung bei Erwerbsunfähigkeit oder im Todesfall ausgleichen.
  • Investoren: Schließlich sei daran erinnert, dass die Lebensversicherung auch ein einfaches, aber wirksames Mittel ist, um Investitionen und Anlagen zu tätigen und dabei von einer günstigen Besteuerung zu profitieren.

Was kostet eine Lebensversicherung?

Bei der Entscheidung, eine Lebensversicherung abzuschließen, sind mehrere Kosten zu berücksichtigen, darunter :

  • Jährliche Verwaltungskosten: Hierbei handelt es sich um einen variablen Prozentsatz, der auf das Kapital angewendet wird.
  • Die Kosten für den Kapitalzuwachs: Das ist ebenfalls ein variabler Prozentsatz.
  • Eintrittsgebühren: Sie werden auf jede Einzahlung erhoben und liegen im Durchschnitt zwischen 3 und 5 %.
  • Ausstiegsgebühren: Ausstiegsgebühren fallen nicht systematisch an, können aber auch bei einer vorzeitigen Auszahlung anfallen.
  • Arbitragegebühren und Zusatzkosten: Hierbei handelt es sich um Gebühren für Börsengeschäfte.

Hier sollte man auch auf den Begriff der Gebührenvorauszahlungen achten, die bedeuten, dass die Gebühren nicht über die gesamte Laufzeit des Vertrags verteilt, sondern von Anfang an erhoben werden.

Warum sollte man eine Lebensversicherung abschließen?

Es gibt viele Gründe, eine Lebensversicherung abzuschließen. Hier sind die wichtigsten:

  • Finanzielle Sicherheit erlangen, indem Sie sich und Ihre Angehörigen schützen.
  • Sich eine finanzielle Reserve schaffen, um für eventuelle Schicksalsschläge oder unvorhergesehene Ereignisse gewappnet zu sein oder um ein zukünftiges Projekt zu finanzieren.
  • Ein günstiges Zusatzeinkommen für den Ruhestand vorsehen.
  • Investieren und dabei Steuern sparen.

Was ist der Rückkaufswert einer Lebensversicherung?

Der Rückkaufswert einer Lebensversicherung entspricht dem Betrag, der Ihnen nach Kündigung des Vertrags ausgezahlt wird. Natürlich ist dieser Wert umso höher, je länger der Vertrag läuft.

Eine Kündigung des Vertrags kurz nach Vertragsabschluss kann somit zu erheblichen finanziellen Verlusten führen. Es ist auch wichtig zu verstehen, dass die Art des gewählten Versicherungsschutzes auch den Rückkaufswert der Lebensversicherung beeinflusst.

Gut zu wissen

An dieser Stelle sei auch daran erinnert, dass reine Risikolebensversicherungen nicht vom Rückkaufswert betroffen sind, da hier kein Kapital an den Versicherten ausgezahlt wird.

Was sind die Vorteile einer Lebensversicherung?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Vorteile einer Lebensversicherung in der Schweiz vielfältig sind:

  • Eine vorteilhafte Besteuerung
  • Ein an das Anlegerprofil des Versicherten angepasstes Sparen
  • Eine Optimierung des Vermögens
  • Eine Reduzierung der mit bestimmten Ereignissen verbundenen Kosten
  • Einen vorteilhaften rechtlichen und steuerlichen Rahmen für seine Anspruchsberechtigten

Gut zu wissen

Jedoch ist es wichtig, daran zu denken, dass der Lebensversicherungsvertrag ein langfristiger Vertrag ist und seine Leistung erst nach einer durchschnittlichen Laufzeit von 3 bis 5 Jahren beurteilt werden kann.

Ein Expert wird antworten
Ihr Name ist erforderlich
Dieses Feld muss ausgefüllt werden