Stiftung Auffangeinrichtung BVG: der vollständige Leitfaden in 2024

verifizierte Informationen

verificator-profile-picture-profile-picture

Informationen überprüft durch  Adeline Harmant

Unsere Artikel werden von Experten auf ihrem Gebiet (Finanzen, Handel, Versicherungen usw.) verfasst, deren Unterschriften Sie am Anfang und am Ende jedes Artikels sehen. Darüber hinaus werden sie vor jeder Veröffentlichung systematisch überprüft, korrigiert und regelmäßig aktualisiert.

Entdecken Sie die Methodik
author-profile-picture
Alexandre Desoutter aktualisiert am 28/11/2023

Die Stiftung Auffangeinrichtung BVG ist eine private Schweizer Organisation, die Freizügigkeitskonten für Privatpersonen verwaltet. Sie ist auch eine Pensionskasse für Berufstätige.

Die Stiftung Auffangeinrichtung BVG verwaltet ein Vorsorgekapital von über 12 Milliarden. Der Kapitalanteil der Freizügigkeitskonten beläuft sich auf über 10 Milliarden. Dies entspricht mehr als 20 % der Freizügigkeitsguthaben in der Schweiz.

In diesem Leitfaden zur Stiftung Auffangeinrichtung BVG beantworten wir alle Ihre Fragen. Insbesondere die Rolle der Stiftung Auffangeinrichtung BVG, den Nutzen der Stiftung Auffangeinrichtung BVG, warum Sie als Privatperson oder Berufstätiger ein Konto bei der Stiftung Auffangeinrichtung BVG eröffnen sollten, den Zinssatz der Stiftung Auffangeinrichtung BVG, die von der Stiftung Auffangeinrichtung BVG angebotenen Freizügigkeitsleistungen...

Was ist die Stiftung Auffangeinrichtung BVG?

Die Stiftung Auffangeinrichtung BVG ist eine Stiftung des schweizerischen Privatrechts, die die Vorsorgeeinrichtung BVG in der Schweiz vertritt. Die Stiftung Auffangeinrichtung BVG richtet sich an Privatpersonen und Berufstätige.

Die Auffangeinrichtung BVG vereint drei Rollen in sich:

  • Verwaltung von Freizügigkeitskonten
  • Berufliche Vorsorge
  • Ersatzkasse.

Man kann die Stiftung Auffangeinrichtung BVG als Sicherheitsnetz betrachten, das die Angebote der Akteure der beruflichen Vorsorge in der Schweiz ergänzt. Die Auffangeinrichtung BVG ist ein zentraler Pfeiler für die Stabilität des schweizerischen Vorsorgesystems. Sie wird von der Schweizerischen Eidgenossenschaft beauftragt, Freizügigkeitskonten zu verwalten, die sich nicht bei einer klassischen Pensionskasse anschließen können.

Vergleichen Sie die besten Angebote für 2. Säule-Konten in der Schweiz in wenigen Sekunden:

2. Säule (BVG):
Finden Sie das richtige Angebot für sich

Klicken Sie hier

Wozu dient die Stiftung Auffangeinrichtung BVG?

Die Auffangeinrichtung hat drei Hauptaufgaben:

  • Sie ist eine Ersatzkasse

Wenn Sie Ihre Gelder aus der beruflichen Vorsorge abziehen, ohne einer neuen Pensionskasse beizutreten, springt die Stiftung Auffangeinrichtung ein, indem sie Ihnen ein Freizügigkeitskonto einrichtet. Sie hat die Aufgabe, Ihre Freizügigkeitsleistung zu verwalten, bis Sie sich einer neuen Pensionskasse anschließen. Sie haben zwei Jahre Zeit, Ihre Gelder aus Ihrer Pensionskasse zu beziehen, bevor sie an die Stiftung überwiesen werden :

  • Sie kümmert sich um die Verwaltung der Freizügigkeitskonten
  • Sie kümmert sich um die Verwaltung der beruflichen Vorsorge.

Sie sorgt für die Vorsorge für Arbeitslose und für Personen mit Invalidität, wenn diese nicht von der obligatorischen Versicherung übernommen wird.

Warum sollte ich ein Konto bei der Stiftung Auffangeinrichtung eröffnen?

Es gibt folgende Gründe, ein Konto bei der Stiftung Auffangeinrichtung zu eröffnen:

  • Wenn Ihr Arbeitsvertrag endet und Sie Ihre Pensionskasse verlassen, ohne einer anderen beizutreten
  • Wenn Sie die Schweiz verlassen
  • Wenn Sie aus dem Angestelltenverhältnis ausscheiden und sich selbstständig machen.

Dann können Sie bis zu Ihrem nächsten Beitritt (neue Stelle, Rückkehr in die Schweiz, Rückkehr ins Angestelltenverhältnis) ein Freizügigkeitskonto bei der Stiftung eröffnen.

Was ist der Kontakt der Stiftung Auffangeinrichtung BVG?

Die Kontaktaufnahme mit der Auffangeinrichtung BVG erfolgt per Telefon oder online.

Telefonnumer der Stiftung Auffangeinrichtung BVG

Es stehen Ihnen Beraterinnen und Berater zur Verfügung, die je nach Kanton eine bestimmte Nummer haben.

  • Stiftung Auffangeinrichtung Zürich: 41 41 799 75 75
  • Stiftung Auffangeinrichtung Lausanne: 41 21 340 63 33
  • Stiftung Auffangeinrichtung Bellinzona: 41 91 610 24 24

Website der Auffangeinrichtung BVG

Die Auffangeinrichtung stellt Ihnen Online-Formulare zur Verfügung, die Ihrem Anliegen entsprechen. Die erforderlichen Angaben sind einfach und die Abwicklung geht schnell.

Die Formulare, die Sie online finden :

  • Überweisung der Freizügigkeitsleistung.
  • Barauszahlung der Freizügigkeitsleistung.
  • Einen Kontoauszug beantragen.
  • Einkauf von reglementarischen Leistungen.

Adresse der Stiftung Auffangeinrichtung

  • Adresse der Stiftung Auffangeinrichtung Zürich: Elias-Canetti-Strasse 2, 8050 Zürich
  • Adresse der Stiftung Auffangeinrichtung Lausanne: Boulevard de Grancy 39, 1006 Lausanne
  • Adresse der Stiftung Auffangeinrichtung Bellinzona: Viale Stazione 36, 6501 Bellinzona

Kann die Stiftung Auffgangeinrichtung BVG eine Auszahlung meiner Vorsorgeguthaben tätigen?

Ja, die Stiftung Auffangeinrichtung BVG kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Barauszahlung Ihres Vorsorgeguthabens vornehmen. Diese Option steht Ihnen offen, wenn Sie eine selbstständige Erwerbstätigkeit beginnen, dauerhaft aus der Schweiz auswandern oder Wohneigentum erwerben möchten. Die Stiftung prüft dabei sorgfältig, ob die gesetzlichen Anforderungen für eine solche Auszahlung erfüllt sind.

Zu beachten ist, dass eine Barauszahlung tiefgreifende Auswirkungen auf Ihre finanzielle Absicherung im Alter haben kann. Daher ist es wichtig, dass Sie sich vor einer Entscheidung umfassend beraten lassen und alle relevanten Aspekte bedenken. Die Auffangeinrichtung BVG bietet hierzu entsprechende Beratungsleistungen an und gewährleistet, dass der Auszahlungsprozess transparent und den gesetzlichen Vorgaben entsprechend abgewickelt wird.

2. Säule (BVG):
Finden Sie das richtige Angebot für sich

Klicken Sie hier

Wie rechnet die Stiftung Auffgangeinrichtung BVG die Vorsorgeleistungen?

Die Berechnung der Vorsorgeleistungen durch die Stiftung Auffangeinrichtung BVG basiert auf den gesetzlichen Vorgaben des Bundesgesetzes über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge (BVG). Die Höhe der Leistungen ergibt sich aus verschiedenen Faktoren:

  • dem angesammelten Altersguthaben
  • dem Umwandlungssatz
  • individuellen Merkmalen wie Alter, Geschlecht und Zivilstand

Das Altersguthaben setzt sich zusammen aus den Beiträgen des Versicherten und des Arbeitgebers, zuzüglich der darauf erzielten Verzinsung.

Der Umwandlungssatz, ein Prozentsatz des angesammelten Kapitals, wird verwendet, um das Kapital in eine jährliche Rente umzuwandeln. Dieser Satz kann sich ändern und wird von der Pensionskassenkommission festgelegt. Die genaue Berechnungsmethode variiert je nach individuellen Verhältnissen und Vorsorgeplan.

Was sind die Vor- und Nachteile der Stiftung Auffangeinrichtung BVG?

Die Stiftung Auffangeinrichtung BVG spielt eine wichtige Rolle im beruflichen Vorsorgesystem der Schweiz und bringt sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich:

  • Sicherheitsnetz: Gewährleistet grundlegenden Versicherungsschutz im Rahmen der 2. Säule für Arbeitnehmer ohne betriebliche Pensionskasse.
  • Kontinuität bei Arbeitswechsel: Ermöglicht die Fortführung der beruflichen Vorsorge bei Arbeitslosigkeit, Selbständigkeit oder einem Wechsel des Arbeitgebers.
  • Administrative Vereinfachung: Bietet kleinen Unternehmen, die keine eigene Pensionskasse einrichten können oder wollen, eine praktikable Lösung.
  • Höhere Verwaltungskosten: Tendenz zu höheren Kosten im Vergleich zu individuellen betrieblichen Pensionskassen.
  • Eingeschränkte Flexibilität: Die Anlagepolitik berücksichtigt individuelle Bedürfnisse weniger als maßgeschneiderte betriebliche Lösungen.

Welche Rolle spielt die Stiftung Auffangeinrichtung BVG vs. eine Freizügigkeitskonto?

Die Stiftung Auffangeinrichtung BVG hat in Bezug auf das Freizügigkeitskonto mehrere Funktionen.

Eröffnung eines Freizügigkeitskontos

Für die Eröffnung gibt es zwei Fälle :

  • Fall 1: Nachrichtenlose Vermögenswerte

Sie haben Ihrem früheren Arbeitgeber nicht auf seine Mitteilung geantwortet, dass Ihre Freizügigkeitsleistung überwiesen werden soll.

Die Pensionskasse, bei der sich Ihre Guthaben befinden, wartet zwischen 6 Monaten und maximal 2 Jahren, bevor sie sie an die Auffangeinrichtung überweist.

Sie erhält Ihr BVG-Guthaben, weil Sie sich entschieden haben, es von Ihrer früheren Pensionskasse zu überweisen.

  • Fall 2: Überweisung an eine neue Pensionskasse

Auszug aus dem Freizügigkeitskonto ausstellen

Die Stiftung Auffangeinrichtung BVG stellt Ihnen auf Online-Antrag einen Kontoauszug aus. Der Auszug aus dem Freizügigkeitskonto enthält alle gesetzlich vorgeschriebenen Angaben zu den einzelnen Leistungsbestandteilen (insbesondere alle Einzahlungen mit Grund und Datum).

Eine Barauszahlung vornehmen, wenn Sie ins Ausland gehen

Die Stiftung Auffangeinrichtung BVG erlaubt Ihnen, Ihr Konto zu verwalten und Bargeld zu beziehen, wenn Sie die Schweiz verlassen.

Beachten Sie auch, dass die Stiftung Auffangeinrichtung BVG im Gegensatz zu den meisten Bankinstituten keine Gebühren auf Freizügigkeitskonten erhebt.

Ist die Auffangeinrichtung obligatorisch?

Ja und Nein.

In jedem Fall ist ein Arbeitnehmer gesetzlich verpflichtet, seine Freizügigkeitsleistung an seine zukünftige Vorsorgeeinrichtung zu überweisen.

  • Fall 1: Sie gehen zu einem neuen Arbeitgeber

Sie überweisen Ihr Guthaben einfach an die Pensionskasse Ihres neuen Arbeitgebers.

  • Fall 2: Sie gehen nicht zu einem neuen Arbeitgeber

Sie müssen Ihr Geld an eine Freizügigkeitsstiftung überweisen, an eine Stiftung Ihrer Wahl.

Wenn Sie dies nicht innerhalb von zwei Jahren tun, werden Ihre Guthaben automatisch an die Auffangeinrichtung überwiesen. Ihre Pensionskasse ist gesetzlich dazu verpflichtet und darf Ihr Geld nicht behalten.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
author-profile-picture/
Alexandre Desoutter
hellosafe-logo
hellosafe-logo

Alexandre Desoutter arbeitet seit Juni 2020 als Chefredakteur und Leiter der Pressearbeit bei HelloSafe. Als Absolvent der Sciences Po Grenoble arbeitete er mehrere Jahre als Journalist für französische Medien und arbeitet weiterhin als Mitarbeiter mit zu mehreren Veröffentlichungen.

In diesem Sinne führt seine Rolle dazu, dass er mit allen HelloSafe-Redakteuren und Mitwirkenden Lenkungs- und Unterstützungsarbeiten durchführt, damit die vom Unternehmen definierte redaktionelle Linie vollständig respektiert wird. und abgelehnt durch die täglich veröffentlichten Texte unsere Plattformen.

Als solcher ist Alexandre für die Umsetzung und Aufrechterhaltung der strengsten journalistischen Standards innerhalb der HelloSafe-Redaktion verantwortlich, um möglichst genaue, aktuelle und fachkundige Informationen auf unseren Plattformen zu gewährleisten . Alexandre kümmert sich seit zwei Jahren insbesondere um die Implementierung eines Systems zur systematischen Doppelkontrolle aller im HelloSafe-Ökosystem veröffentlichten Artikel, das die höchste Informationsqualität gewährleisten kann.

Stellen Sie eine Frage, ein Expert wird antworten
Ihr Name ist erforderlich
Dieses Feld muss ausgefüllt werden